Liebe Freunde der darstellenden Künste!

Liebe Freunde der darstellenden Künste!



Rumoren. Ausbrechen. Sich wieder und neu erfinden, mit DIE BERFRISTETEN und PRINZESSIN AUF DER ERBSE  und DIE RATTEN  und HEXEN. BITTE NICHT BERÜHREN! haben wir in diesem Jahr schon vier Uraufführungen in die wilde weite Welt gelassen und jetzt kümmern wir uns erst einmal um das Glück:

Seit dem 10. Mai 2017 können Sie Ada Biljan, Nicole Tröger und Lena Mühl in “HEXEN Bitte nicht berühren” erleben. Die erste Stückentwicklung der drei Damen, welche in Kooperation mit dem Landesmuseum für Vorgeschichte stattfindet hat in der Premiere und den folgenden Vorstellungen für Begeisterung gesorgt. Noch zweimal am 25.5.2017 und am 26.5.2017 jeweils 20 Uhr finden die vorerst beiden letzten Vorstellungen. Bis zum 27. Mai folgen weitere Vorstellungen.

Am Mittwoch, den 28.6.2017 eröffnet das Studierendentheater der Uni Halle mit DIE GLÜCKLICHEN das Paradies am Galgenberg. Wir sind schon abgesprungen und glücklich in diese Arbeit mit den Studierenden in den nächsten Wochen noch tiefer einzutauchen und pünktlich wieder aufzutauchen!

Und wir durften die Aussstellung FRAUEN IN DER REFORMATION im Stadtmuseum Halle mit einer szenischen Lesung eröffnen. Zu sehen sind die Frauen noch einmal zu Reformation in den Höfen am 25. 5. 2017 und die Ausstellung  im Stadtmuseum Halle noch bis 31.10.2017.

Und wir freuen uns mit dem Studierendentheater über den Anerkennungspreis des Jugendkulturpreis Sachsen- Anhalt, der dem Ensemble für die Inszenierung no country for katzel vom Minister für Kultur Rainer Robra am 8. Mai übergeben wird. Doch damit nicht genug, denn die Inzenierung DIE ZOFEN ist zum -festival quergespielt – in Dresden eingeladen und wird dort am 25.5.2017 zu sehen sein.

Wie von uns gewohnt, sitzen und kratzen wir aber weiter an den schwierig zu fassenden Momenten zur Rettung der Welt!

Es ist also weiterhin vieles im Fluss, ohne Untergehen! Aber was von unseren Ideen realisiert wird, hängt auch weiterhin von unseren Partnern ab. Von Unternehmen, die uns fördern, von Personen, die verantwortlich mit den öffentlichen Geldern umgehen und zeitgenössisches freies Theater ermöglichen. Gern können auch Sie durch Empfehlung oder Spenden unsere Arbeit unterstützen.

Auf den folgenden Seiten können Sie in unseren aktuellen und vergangenen Produktionen und Projekten stöbern.

Wir freuen uns über Rückmeldungen, Fragen und wenn Sie uns auch weiterhin bei unseren Erfindungen und Entdeckungen begleiten!

Es grüßt Sie herzlich im Namen der Kollegen Tom Wolter

Spielplan

<< Mai 2017 >>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

    WuK auf Facebook

     

      Anzeige Stadtwerke_Stadtleben